Thomas Thyrion, b 1983

1983 geboren in Kortrijk, Belgien – lebt und arbeitet seit
2010 in Wien und Belgien

2005-08 Studium der Illustration an der ESA (école supérieure des arts) Saint-Luc Bruxelles und Abschluss in bildnerischer Darstellung
2011-14 Studien der Malerei (vorwiegend im KHM, Wien) und Studium der Grafik an der Akademie der Bildenden Künste in Wien, Meisterklasse Gunter Damisch
2013 Assistent im Atelier von Michaël Borremans

Er arbeitet gerne mit einer reduzierten Farbpalette aus Erdfarben und natürlichen Pigmenten. Umso surrealer und metaphysischer sind seine Inhalte, die wie eingefrorene Momente, wie Filmstills und szenische Episoden wirken.

Ausstellungen

2022 UNTIL TODAY, bechter kastowsky galerie, Wien (Einzelausstellung)
2020
WE ARE GLAD YOU ARE HERE, bechter kastowsky galerie, Schaan, Liechtenstein (Einzelausstellung)
2019
TICKET TO THE MOON, Kunsthalle Krems
2019
IT HAPPENS IN YOUR NEIGHBORHOOD,  bechter kastowsky galerie, Wien (Einzelausstellung)
2018 
SOMMER 18, bechter kastowsky galerie, Wien
2017 
SOMMER 17, bechter kastowsky galerie, Wien
2016
Galerie für Zeitgenössische Kunst im Museum Fronfeste, Neumarkt am Wallersee, Salzburg
2016 
BAD NEWS FROM OUTER SPACEbechter kastowsky galerie, Wien (Einzelausstellung)
2014 
GOOD THINGS ONLY OCCUR BY ACCIDENT, bechter kastowsky galerie, Wien (Einzelausstellung)
2012
eg NORD_eine Malereiausstellung, Akademie der Bildenden Künste, Wien
2012
Handelnde und leidende Helden – neodramatische Spielkunst, 34. internationale Puppentheatertage, Kulturamt der Stadtgemeinde Mistelbach
2011
Bücherinnen, -die, Salon für Kunstbuch, Projekt der Klasse Grafik und druckgrafische Techniken von Gunter Damisch, Akademie der Bildenden Künste, Wien
2011 
L’ourdisseur ourdi, Maison Pelgrims, Brüssel (Katalog – éditions esa saint-luc bruxelles)
2011 Damisch und Klasse. Wem die Stunde schlägt, NÖ Dokumentationszentrum für Moderne Kunst, St. Pölten

Preise und Stipendien

2014 Gewinner des Fügerpreises der Akademie der Bildenden Künste in Wien
2013 Artist in Residence in Kerspit, Gent