Liliane Tomasko

WeSleepWhereWeFall

LILIANE TOMASKO » We Sleep Where We Fall «
 27. Februar bis 17. April 2021

KEWENIG freut sich, Liliane Tomaskos erste Ausstellung in den Berliner Räumen der Galerie zu zeigen. ‘We Sleep Where We Fall‘ zeigt die jüngsten Arbeiten der Künstlerin, die sich seit mehr als 20 Jahren sowohl auf Papier als auch auf Leinwand und Aluminiumuntergründen malerisch mit den Themen Schlaf, Traum, und dem Unterbewusstsein beschäftigt. Diese untersucht Tomasko meist anhand des Motives des verlassenen, ungemachten Bettes, in dem aufgewühlte Laken beinahe topografisch anmutende Falten werfen. Solch alltäglichen Szenerien verleiht die Künstlerin eine besondere Ausdruckskraft und, eingefangen im Close-up eines Polaroids, entfaltet ein sehr privater Moment in ihren Gemälden allgemeingültige Wirkung.

KEWENIG – BERLIN

 

Liliane Tomasko at Kewenig

„Amygdala“
27. Juni – 14. September 2019
Eröffnung am 27. Juni, 20-22 Uhr

E-07012 Palma de Mallorca
Oratori de Sant Feliu

https://kewenig.com

Liliane Tomasko

 «Second Nature»

Eröffnung: Donnerstag, 8. November 2018, Liliane Tomasko ist anwesend

Eröffnungsrede: Andreas Hoffer, Kurator Kunsthalle Krems, 18.30 Uhr

Uhrzeit: 18 – 21 Uhr

Dauer der Ausstellung: 9. November bis 22. Dezember

 

DREAMING,

AIR REPLETE WITH HEAVING SOUNDS,

DARKNESS SEES,

THAT

OUR GARDEN THRIVES IN FIERCE SILENCE.

 

 

12 nights x dreams

Einzelausstellung Liliane Tomasko

ROCA Rockland Center of the Arts, Nyack, New York

Dauer der Ausstellung: 11. Februar bis 11. März 2018

Liliane Tomasko, Elysium, 2017, Öl und Acryl auf Leinwand, 215,9x190,5cm

CONTEMPORARY CHAOS

Liliane Tomasko

Christoph Schirmer

Eröffnung: 5. Mai 2018, 13.30 Uhr

Mai bis September 2018

Kuratiert von Demetrio Paparoni

 

Vestfossen Kunstlaboratorium

Fabrikkgata 11

3320 Vestfossen

Norwegen

beide both, Sammlung Klein, Liliane Tomasko, Sean Scully

beide/both Liliane Tomasko und Sean Scully

Liliane Tomasko und Sean Scully in der Sammlung Klein

Dauer der Ausstellung: 25. Juni bis 22. Dezember 2017

 

Ahmet Oran

Ahmet Oran

Ahmet Oran

Wir freuen uns
die nächste Ausstellung
mit Werken von
Ahmet Oran:

Eröffnung, Dienstag, 20. Arpil 2021,

geöffnet von Mittwoch, 21. April, bis Samstag, 22. Mai 2021, während der regulären Öffnungszeiten:

MI, DO und FR von 14 – 18 Uhr und SA von 10 – 14 Uhr

bechter kastowsky galerie
Poststrasse 48
9494 Schaan
Liechtenstein

Tel.: +423 798 03 35 (Liechtenstein)

Hanna Roeckle

Hanna Roeckle

Hanna Roeckle

Hanna Roeckle in Zürich

6.3.2021 bis 17.4.2021

„Die in der Galerie La Ligne ausgestellten Skulpturen von Hanna Roeckle gehören zu den Werkreihen „Polyeder“ „Crystalline Needles“ und „Scutoide“. Alle sind sie aus Dreieckflächen gebildet, die sich als Prismen in spitzen Winkeln treffen. Sie lassen sich als säulenartige Stelen im Raum aufstellen oder zu Nadeln gelängt als Wandobjekte betrachten. Sie bieten mit ihren spiegelglatten Oberflächen malerische Ansichten, reflektieren ihre Umgebung und absorbieren sie zugleich. Sie öffnen sich dem Raum und speichern ihn auch.

In ihre perfekten Ästhetik wirken sie auf’s Erste hermetisch. Wer sich näher mit ihnen befasst, merkt aber rasch, wie viel Geheimnisvolles und Unergründliches sie bergen. Mit ihren Werken bringt Hanna Roeckle ihre anstürmenden Gedanken und beunruhigenden Fragen an sich und an die Welt in eine überschaubare Form.“

Galerie La Ligne

Heinrichstrasse 237, 8005 Zürich

http://www.galerie-la-ligne.ch

Zürich

Hanna Roeckle

Hanna Roeckle

Hanna Roeckle in Zürich

6.3.2021 bis 17.4.2021

„Die in der Galerie La Ligne ausgestellten Skulpturen von Hanna Roeckle gehören zu den Werkreihen „Polyeder“ „Crystalline Needles“ und „Scutoide“. Alle sind sie aus Dreieckflächen gebildet, die sich als Prismen in spitzen Winkeln treffen. Sie lassen sich als säulenartige Stelen im Raum aufstellen oder zu Nadeln gelängt als Wandobjekte betrachten. Sie bieten mit ihren spiegelglatten Oberflächen malerische Ansichten, reflektieren ihre Umgebung und absorbieren sie zugleich. Sie öffnen sich dem Raum und speichern ihn auch.

In ihre perfekten Ästhetik wirken sie auf’s Erste hermetisch. Wer sich näher mit ihnen befasst, merkt aber rasch, wie viel Geheimnisvolles und Unergründliches sie bergen. Mit ihren Werken bringt Hanna Roeckle ihre anstürmenden Gedanken und beunruhigenden Fragen an sich und an die Welt in eine überschaubare Form.“

Galerie La Ligne

Heinrichstrasse 237, 8005 Zürich

http://www.galerie-la-ligne.ch

Aurelia Gratzer

LS 16:02

AURELIA GRATZER

ada
Wattgasse 16/6, 1160 Wien

http://artisticdynamicassociation.eu

Eröffnung: Freitag, 22. März 2019

Um 19 Uhr spricht Andreas Hoffer, Kurator der Kunsthalle Krems über die Arbeiten von Aurelia Gratzer

LS 16:02 bezeichnet eine Bodenarbeit in den Räumen der ada und bezieht sich auf die zu diesem Zeitpunkt vorgefundene Lichtsituation. Von meinem Standpunkt aus habe ich damit das Medium Malerei nicht verlassen, sondern ähnlich meinen Bildern das zur Anwendung gebracht, was ich an Malerei so sehr liebe – was mit interessiert und beschäftigt. Hierbei spreche ich von Täuschung, Wahrnehmung, Zweideutigkeit, Licht und Schatten, Oberfläche und der meditativen Tätigkeit an sich.
(Aurelia Gratzer)

Aurelia Gratzer, Offline 3, 2016, Acryl auf Molino, 60x50 cm

Fläche Linie Struktur

mit Arbeiten von Aurelia Gratzer, Antje Blumenstein und Barbara Rosengarth

Eröffnung: 13. April 2018, 18 bis 21 Uhr

Dauer der Ausstellung: 13. April bis 12. Mai 2018

Galerie Nanna Preussners

Galeriehaus Hamburg

Klosterwall 13

20095 Hamburg

http://www.nannapreussners.de/home/

 

Aurelia Gratzer, Papillon 2, 2012, Acryl auf Molino, 150x100 cm

WANDERHUHNE

14. Oktober bis 10. November 2017

Galerie Hunchentoot

Choriner Straße 8

10119 Berlin

www.galerie-hunchentoot.de

 

Christoph Schirmer

Christoph Schirmer, 0-ACHT-18, 2018, Mischtechnik auf Leinwand, 150x130 cm

AUSSERHALB DER LINIE

BIRGIT KNOECHL / CHRISTOPH SCHIRMER

3. März bis 8. September 2019

ERÖFFNUNG: 2. März 2019, 16 Uhr

(Gemeinsam mit der Eröffnung Kunsthalle Krems „Hans Op de Beck – The Cliff“, 19 Uhr und Pre-Opening Landesgalerie, 10-18 Uhr)

Eröffnung durch Christiane Krejs

 

Artothek Niederösterreich

Steiner Landstr. 3/2. OG

3500 Krems an der Donau

Do 14-18 Uhr / Fr-So 11-18 Uhr (auch an Feiertagen)

 

Christoph Schirmer, NöART - Das Konzept der Linie

Ausstellungsreihe NöART – Niederösterreich

Das Konzept der Linie

Dauer: 13. Mai bis 17. Juni 2018

Kuratierung/Konzept: Silvie Aigner

Galerie Lindenhof, Raabs an der Thaya

Zur Ausstellungsreihe ist ein Katalog erschienen.

Die Ausstellungsreihe läuft an unterschiedlichen Orten bis Ende 2018.

 

KünstlerInnen:Sébastien de Ganay, Judith P. Fischer, Roland Goeschl, Barbara Höller, Suse Krawagna, Ingo Nussbaumer, Franz Xaver Ölzant, Christoph Schirmer, Krasimira Stikar

 

Christoph Schirmer, 1-ZWEI-17, 2017, Mischtechnik auf Leinwand, 180x150 cm

CONTEMPORARY CHAOS

Christoph Schirmer

Liliane Tomasko

Eröffnung: 5. Mai 2018, 13.30 Uhr

Mai bis September 2018

Kuratiert von Demetrio Paparoni

 

Vestfossen Kunstlaboratorium

Fabrikkgata 11

3320 Vestfossen

Norwegen

 

http://www.vestfossen.com/en/

 
Christoph Schirmer, 2Side, 2016, Mischtechnik auf Leinwand, 160x120 cm

4 1 7

21. April bis 26. Mai 2017

Galerie Hunchentoot

Choriner Straße 8

10119 Berlin

www.galerie-hunchentoot.de

 

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog!

Herausgegeben von:

bechter kastowsky galerie, Wien

Galerie Hunchentoot, Berlin

Christoph Schirmer, 0-Neun-17, 2017, Mischtechnik auf Leinwand, 150x180 cm

DUKEN

Christoph Schirmer und Aurelia Gratzer

5. August bis 1. Oktober 2017

Galerie Gmünd

http://stadtgmuend.at/kuenstlerstadt-gmuend/bildende-kunst-ausstellungen/galerie-gmund/

Abstract Painting Now! 

KUNSTHALLE KREMS

Gerhard Richter, Katharina Grosse, Sean Scully …

Reopening am 01.07.2017

02.07.-05.11.2017

http://www.kunsthalle.at/de/kunsthalle-krems

 

Martin Schnur

Martin Schnur, Imagina-Gegenueber, 2017, Öl auf Leinwand, 160x220cm

»ILLUSION?«

Martin Schnur, Kurtz Straznicky, Werner Schimpl, Anton Petz, Georg Lebzelter, Martin Osterider, Waltraut Gschiel

Zur Ausstellung spricht Roman Grabner, Universalmuseum Joanneum

Eröffnung: Freitag, 9. März 2018, 19.30 Uhr

Kunsthaus Merz, Buchebner Saal

Dauer der Ausstellung: 10. März bis 15. April 2018

Martin Schnur, Gegenüber, 2017, 80x140cm, Öl auf Kupfer

bechter kastowsky galerie

Einzelausstellung Martin Schnur

Eröffnung: Donnerstag, 14. September 2017, 19.30 Uhr

Ausstellungsdauer: 15. September bis 28. Oktober 2017

 
Martin Schnur, Zonen-Netzwerk, 2016, Öl und Blattsilber auf Leinwand, 220x164 cm

Zonen-Netzwerk

Bilder 2012- 2017

Eröffnung: Mittwoch, 22. März 2017, 19.30 Uhr

Ausstellungsdauer: 23. März bis 28. April 2017

Galerie Jahn, Landshut

www.galeriejahn.com

 

Martin Schnur, Fliegende Schatten #2, 2016, Öl und Weissgold auf Leinwand, 220x164 cm

Kunsthaus Nexus, Saalfelden

Ausstellungseröffnung: Freitag, 7. April 2017, 20 Uhr

Ausstellungdauer: 8. April bis 12. Mai 2017

www.kunsthausnexus.com

 

Stefan Peters

Stefan Peters, ohne Titel, 2017, Acryl auf Holzplatte, 200x120 cm

tractatus

21. April bis 2. Juni 2017

Eröffnung: Donnerstag, 20. April 2017, 18.30 Uhr

Eröffnungsrede: Günther Oberhollenzer, Kurator Landesgalerie Niederösterreich, 18.30 Uhr

bechter kastowsky galerie

Gluckgasse 3. Mezzanin

1010 Wien

Stefan Peters, o.T., 2013, Acryl auf Mylar Insektenbox, 40 x 50 cm

Subverted Expectations

ARTlounge im STRABAG Haus

Vernissage: Donnerstag, 06. Oktober 2016, 18 – 21 Uhr

Ausstellungsdauer: 07. Oktober – 04. November 2016

 

 

Walter Vopava

Walter Vopava, ohne Titel, 2013, Acryl auf Leinwand, 260x200 cm

Abstract Painting Now!

Die Ausstellung der Kunsthalle Krems »Abstract Painting Now! Gerhard Richter, Katharina Grosse, Sean Scully…« zeigt unter anderem Arbeiten von

Liliane Tomasko

Christoph Schirmer

Walter Vopava

Jakob Gasteiger

Dauer der Ausstellung: 2. Juli bis 5. November 2017