Übersicht

"Mein Fokus liegt auf der Darstellung von Alltagsobjekten, die auch als Metaphern für bestimmte Umstände des menschlichen Daseins gesehen werden können."

Karen Holländer ist eine grosse Erzählerin, eine Illusionistin, eine Malerin, die den surrealen Bezug und Witz in ihren Bildern subtil zur Schau stellt. Denn was auf den ersten Blick, wie ein perfekt dargestelltes Stiefmütterchen wirkt, entpuppt sich als ein Gebilde, mit überlangem Stiel, ein Stiel, der sich verwickelt und genauso wie ein Gartenschlauch verworren am Boden liegt und dessen Ende sich im Schatten der Blume manifestiert. Schatten und Blume sind eins, verbunden durch grüne Verschlingungen. In früheren Bildern hat Holländer diese Symbiosen „Liaison“ genannt. Ein romantisch verklärter Blick auf die untrennbare – aber unendlich verworrene – Verbundenheit.

 

Es sind diese alltäglichen Gegenstände, welche Karen Holländer stets in ihrem Blick hat und mit denen sie ihre Bilder bestückt. Es sind fantastisch schöne Werke, voller Raffinesse und Geschichten und gar nicht selten lassen sie Fragen offen, die nicht unweigerlich beantwortet gehören, denn der Schönheit und Wirkung würde die Antwort nichts entgegensetzen können. Die Antwort darauf, weshalb vier weggeworfene Rinnsteine Farbe ausschwitzen - Gelb, Grün, Blau und Pink – was würde uns diese bringen? Nichts! Denn die Bilder sind so schon perfekt genug!

 

 

 

 

 

 

 

Werke
Lebenslauf
Karen Holländer lebt und arbeitet in Wien

geboren 1964 in Tübingen, Deutschland

 

1983/84 Studienaufenthalt in Paris, Académie Peninghen

1984-89 Studium der Malerei an der Akademie der bildenden Künste, Wien

 

Publikationen


2016  Body & Soul, Sammlung Essl, Klosterneuburg

2015  Nach Picasso - auf Spurensuche in der jungen österreichischen Kunst

           Forum Frohner, Krems

2014  Die andere Sicht - Sammlerin und Künstlerin, Sammlung Essl, Klosterneuburg

2013  Karen Holländer, Ausstellungskatalog, bechter kastowsky galerie

2013  2. Biennale of Painting, Vienna Calling, Zagreb

2013  Wo Kunst sich sammelt - eine Privatsammlung wird öffentlich

           Museum Angerlehner, Thalheim

2006  Österreich: 1900-2000, Sammlung Essl, Klosterneuburg

 

Bücher und Buchillustrationen

 

2007  Ach hätte - könnte - wäre ich, Karen Holländer, Residenz-Verlag (Anerkennungspreis der Stadt Wien)

2006  Das Geschenk des Feuervogels, Käthe Recheis, Dachs–Verlag

2004  Bulemanns Haus, Theodor Storm, Verlag der Provinz

2004  Winzig gross und riesig klein, Karen Holländer, Dachs-Verlag

1999  Nimm mich mit, großer Adler, Käthe Recheis, Gabriel-Verlag

1997  Die Stimme des Donnervogels, Käthe Recheis, Gabriel-Verlag (wurde unter 

           die schönsten Bücher Österreichs gewählt)

1994  Wolfsaga, Käthe Recheis, Herder-Verlag

Ausstellungen
Veranstaltungen
Kunstmessen
Anfrage

Send me more information on Karen Holländer

Bitte füllen Sie die mit einem Sternchen gekennzeichneten Felder aus
Newsletter erhalten *

Um Ihre Anfrage zu beantworten, verarbeiten wir die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten, in Übereinstimmung mit unserem Datenschutz. Sie können sich jederzeit abmelden oder Ihre Einstellungen ändern, indem Sie auf den Link in unseren E-Mails klicken.